Anwet T.
21.08.2012

Awet lebt in Hagharzin, einem Dorf in der Tawusch Region von Armenien. Es befindet sich 110 km nord-östlich von Jerewan, am rechten Ufer des Flusses Agstew. Es liegt im Nationalpark Dilijan, 1050 m ü. M. Das Dorf wurde 1815 gegründet, aber historische Funde bezeugen, dass die Siedlung Tausende von Jahren alt ist. Die Einwohnerzahl des Dorfes ist offiziell 3500. Die Einheimischen beschäftigen sich mit der Viehzucht (Kühe, Schweine, Hühner), Landwirtschaft (Kartoffeln, Bohnen, Gurken, Tomaten), sammeln Baumpilze und Beeren im Wald.

Awet ist 10 Jahre alt und besucht die 3. Schulklasse. Er lernt gut, spielt aber lieber mit seinen Freunden draussen. Awet hat eine ältere Schwester, sie geht bereits in die 8. Klasse und ist 15 Jahre alt. Die Mutter heisst Meri Poghosyan und ist 1987 geboren. Sie ist Hausfrau und kümmert sich um die Kinder. Auch haben sie noch ein paar Hühner. Der Vater Armen Tamamyan ist 1983 geboren. Er hat keine feste Arbeitsanstellung und macht Gelegenheitsarbeiten auf dem Bau, die sich gerade anbieten. Die Familie ist gerade an einen neuen Ort gezogen und muss dort erst registriert werden. Vom Staat erhält sie keine Sozialhilfe. Mit diesem geringen Einkommen kommt die Familie nur knapp über die Runden. 

Eine Patenschaft für Awet würde den Eltern eine grosse Last von den Schultern nehmen und dem Jungen eine hoffnungsvolle Zukunft ermöglichen.