Dawit H.
19.07.2014


Dawit wohnt in Zangakatun. Das Bergdorf liegt in der Araratregion von Armenien, 90 km südlich von Jerewan. Es befindet sich an den Südberghängen von der Gegham Gebirgskette, 1650 m ü.d.M. Im Dorf leben 1100 Menschen. In Zangakatun ist der berühmte armenische Dichter Parujr Sewak geboren. Die Hauptbeschäftigung der Bauern ist die Landwirtschaft. Die Bauern treiben Viehzucht (Kühe, Schafe) und bauen ihre Obstgärten (Äpfel, Birnen, Walnüsse) an. Man baut auch Gemüse an. Es gibt Jahre, dass es grossen Mangel an Bewässerungswasser gibt, wie auch im vorigen Jahr. In Zangakataun hat man den ältesten Kreuzstein aus dem 5 Jahrhundert gefunden.
Dawit ist ein Einzelkind und lebt mit seiner geschiedenen Mutter Gohar Grigoryan (1983) in dem Elternhaus seiner Mutter. Dort leben sie mit seinen Grosseltern zusammen. Sozialgeld bekommt die kleine Familie keines, weil Dawit keine Geschwister hat. Nutztiere hat die Familie keine. 
Dawit lernt in der 2. Klasse. Er lernt ausgezeichnet und ist ein aktives und gehorsames Kind. Wenn die Mutter oder die Grosseltern ihn um etwas bitten, macht er dies mit grosser Bereitschaft. Gerne spielt er mit seinen Freunden im Hof.
Eine Patenschaft hilft der Familie über die Runden zu kommen und ermöglicht Dawit eine hoffnungsvolle Zukunft.