Vlad B.
16.05.2021


Vlad ist das jüngste Kind in der Familie Botea. Er hat fünf ältere Geschwister. Die Familie lebt in einem abgelegenen Dorf in der Nähe eines Waldes, in einem kleinen Haus. Einen Wasseranschluss gibt es keinen, das Wasser holen sie aus der nahe gelegenen Quelle. Der Vater arbeitete früher für die Dorfbewohner in den Bergen und hütete die Schafe, aber er verlor seinen Job. Seitdem arbeitet er mit seinem Pferd auf dem Feld, und im Wald, um die Familie so gut es geht zu versorgen und das Haus zu beheizen. Die Mutter arbeitete früher in einer Fabrik in der nahe gelegenen Stadt, aber sie muss nun zu Hause bleiben, und sich um die Kinder kümmern. 

Der Vater versucht so viel wie möglich zu pflanzen um über die Runden zu kommen. Doch damit ist das Problem der Strom- oder Arztkosten nicht gelöst. Verkaufen kann er nur wenig von seiner Ernte. 

Die Kinder brauchen hauptsächlich Kleider, gute Schuhe, Windeln und später auch Schulmaterial.

Dank einer regelmässigen Unterstützung erhält Vlad alles was er dringend benötigt. Den Eltern wird dank einer Patenschaft eine grosse Last von den Schultern genommen.