DIACONIA Internationale Hilfe – Christliches Hilfswerk


Wunderbare Erträge
Diaconia Brașov pflanzt jedes Jahr mehrere Hektaren Kartoffeln an. Zur Ernte sind arme Familien eingeladen. Sie dürfen für sich selber einen Wintervorrat anlegen.

Im Herbst wird jeweils die „Aktion Vorratskammer“ durchgeführt: Das Team von Diaconia Brașov verteilt Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln und anderes Gemüse an Notleidende. Die Reaktionen sind überwältigend.

Für arme Familien ist es praktisch unmöglich, ihre Kinder ausgewogen zu ernähren. Gesundes Essen ist unerschwinglich. So sind unsere frischen und vitaminreichen Lebensmittel ein grosses Geschenk.

Wir würden Diaconia Brașov gerne zusätzliches Ackerland kaufen. Die initiativen Mitarbeiter möchten Karotten, Zwiebeln und anderes Gemüse anpflanzen. So könnte das KiBiZ mit frischem Biogemüse beliefert werden und viele arme Familien würden profitieren.

So können Sie helfen: LANDKAUF
10 000 m2 (1 ha) Land: 3 000 Fr.: Projekt Nr. 3674
1 000 m2: 300 Fr.: Projekt Nr. 3675
100 m2: 30 Fr.: Projekt Nr. 3676

Fischzucht
Auf dem Bauernhof in Poiana Marului gibt es zwei Teiche, die durch einen kleinen Wasserfall miteinander verbunden sind. Mit einer kleinen Investition und dem nötigen Arbeitseinsatz könnte man daraus schöne Fischteiche machen. Der erste Versuch, Fische dort auszusetzen, ist geglückt. Sie gedeihen prächtig. Wir planen, die Teiche zu vergrössern und Fische zu züchten, welche wir wiederum an arme Familien verschenken könnten.

"Stupina", das Bienenhaus
Unsere Imkerei befindet sich in Viscri, einem hübschen, touristischen Dorf (Kirchenburg und Dorf stehen auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO).

Sie ist eine Nahrungs- und Vitaminquelle und hilft gleichzeitig der Natur. Mit dem Honig können wir armen Familien mit mangelernährten Kindern durch den Winter helfen.

Wir planen, unsere Bienenzucht für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und hoffen, andere dadurch zu ermutigen, selber Bienen zu züchten. Wir würden willige Neu-Imker gerne mit Rat und Tat unterstützen, sie begleiten und ausbilden.

So können Sie helfen: BIENENZUCHT "STUPINA"
Bienenstock: 360 Fr.: Projekt Nr. 3677
Ausbildung Imker: 1 000 Fr.: Projekt Nr. 3678
Startkapital Neu-Imker: 1 500 Fr.: Projekt Nr. 3679

Tierbestand
Nebst den Tieren verfügt der Bauernhof über 130 Hektaren Ackerland, Weiden und Wiesen. 70 Hektaren davon sind gepachtet. Die weitläufigen Hügel in Poiana Marului bieten im Sommer Weideland und liefern Tierfutter für den Winter: ein grünes, gesundes Paradies für unsere Angus-Rinderherde. Die Tiere dürfen auf natürlichen Wiesen grasen und sauberes Quellwasser trinken. Die Herde zählt momentan über 60 Rinder. Der Verkauf einzelner Tiere ist eine wertvolle Einnahmequelle für Diaconia Brașov.

Ausser den Rindern leben bei uns auch Schweine, Pferde und Gänse.

Wir hoffen, unseren Tierbestand vergrössern zu können. Wir möchten die Jungtiere, die geboren werden, an arme Familien weitergeben. So könnten wir ihnen eine Einkommensgrundlage und eine Nahrungsquelle schenken und ihrem Leben dadurch eine neue Wende geben.

So können Sie helfen: TIERE
Kuh: 1 280 Fr.: Projekt Nr. 3680
Schaf: 435 Fr.: Projekt Nr. 3681
Schwein: 360 Fr.: Projekt Nr. 3682
Geflügel: 25 Fr.: Projekt Nr. 3683

ESEL-THERAPIE
Eine neue Idee wurde geboren, ein neues Projekt ist geplant.

Die meisten Kinder, die von Diaconia unterstützt werden, stammen aus zerrütteten Familien. Ihr Leben ist geprägt von traumatischen Erlebnissen.

Aufgrund zahlreicher wissenschaftlicher Studien wurde bewiesen, dass Tiere im Allgemeinen hervorragend als sogenannte „Co-Therapeuten“ eingesetzt werden können. Esel verhalten sich ähnlich wie Hunde, die durch ihre
Kontaktfreude und Anpassungsfähigkeit sowie ihr sensibles Einfühlungsvermögen perfekt für eine tiergestützte Therapie geeignet sind.

Deshalb wollen wir eine Esel-Therapie anbieten. Kinder mit besonderen Bedürfnissen können davon stark profitieren, insbesondere psychisch erkrankte, autistische und geistig oder körperlich behinderte.

Die Kinder lernen spielerisch, Kontakte zu knüpfen, sich im Gleichgewicht zu halten und Vertrauen in sich zu gewinnen. Frustrationen können reduziert, Aggressionen abgebaut und Beziehungen verbessert werden.

Wir freuen uns darauf, mit dieser Therapie möglichst vielen leidenden Kindern helfen zu können.

So können Sie helfen: ESEL-THERAPIE
Esel: 300 Fr.: Projekt Nr. 3684
Pflege und Nahrung: 280 Fr.: Projekt Nr. 3685
Therapeut / Jahr: 1 200 Fr.: Projekt Nr. 3686

MASCHINENPARK
Der „Bauernhof der Hoffnung“ liegt in einer hügeligen Gegend. Man könnte fast meinen, man befinde sich in der Schweiz. Durch das Wachstum des Bauernhofs ist es dringend notwendig, dass wir unsere Infrastruktur ausbauen. Um alle Arbeiten erledigen zu können, benötigen wir verschiedene Maschinen. Seit letztem Jahr ist auch ein Steyr-Lastwagen im Einsatz und erleichtert uns die Arbeit sehr.

Für die grosse Fläche, welche bearbeitet wird, ist ein Motormäher dringend notwendig. Da das Gelände teilweise steil ist, wäre ein Bergmäher von Brielmaier ideal. Im Herbst 2019 wird die Rinderherde 100 Tiere übersteigen. Der Bedarf an Biofutter steigt somit und macht die Investition in den Bergmäher unabdingbar.

Damit die wertvollen Maschinen und Fahrzeuge – dazu gehört ein Traktor – nicht frühzeitig kaputt gehen, brauchen wir unbedingt einen Unterstand.

Die Kosten für das Material belaufen sich auf 20 000 Franken, die Bauarbeiten werden von den Mitarbeitenden geleistet werden.

Helfen Sie bitte mit, dass die kostbaren Maschinen und Geräte vor der Witterung geschützt werden können und sich die Investitionen noch viele Jahre lohnen!

So können Sie helfen: INFRASTRUKTUR
Baumaterial Remise: 20 000 Franken: Projekt Nr. 3687
Kosten Motormäher von Brielmaier: 30 000 Franken: Projekt Nr. 3688

Wer da sät im Segen, der wird auch ernten im Segen. (2. Korinther 9,6)
Im Lauf der Jahre haben uns viele Spender geholfen, indem sie in unsere Arbeit investiert haben. Dank ihnen konnten wir vorankommen. Mit dem Ertrag unseres Hofes wollen wir armen Menschen in Brașov und Umgebung beistehen. So können wir für bedürftige Familien ein grosser Segen sein und der „Bauernhof der Hoffnung“ kann vielen Notleidenden wirklich echte Hoffnung bringen.

Wir bitten Sie herzlich, unsere Arbeit weiterhin zu unterstützen. Menschen wie Sie haben diese Farm zu dem gemacht, was sie heute ist. Wir haben unsere Spenderinnen und Spender nicht enttäuscht, die Investitionen haben Früchte getragen.

Bitte helfen Sie mit und schenken Sie Hoffnung!

Projekt Nr. 3689 – Bauernhof der Hoffnung
Für „wo am nötigsten“
Ob für bestimmte Projekte oder zur Deckung der allgemeinen Kosten,
jede Spende wird sehr geschätzt.

Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe! Gott segne Sie!


Ja! Ich will helfen!
Wenn Sie uns bei unserem Projekt BAUERNHOF DER HOFFNUNG 2019 unterstützen möchten, senden wir Ihnen gerne weitere Informationen und dementsprechende Zahlscheine zu. Für Ihre E-Mail mit Angaben Ihres Namens und Ihrer Adresse seien Sie herzlich bedankt.


PDF